Herzlich Willkommen...

SV 1945 Annerod e.V.

 

Fasching 2018: Prinz und Zwerge – Hand in Hand: Das Bürgerhaus wird Märchenland!

Das Motto der diesjährigen Anneröder Faschingsveranstaltung hat sich als Glücksgriff erwiesen. Schon am Nachmittag zum Kinderfasching waren unzählige Prinzessinnen, Zwerge, Froschkönige und Schneewittchen anwesend. Im märchenhaft geschmückten Bürgerhaus führten dann auch zwei Froschkönige durch das Programm: Leon Schmitt meisterte seinen Einstand hervorragend und Claudia Amberg konnte beruhigt souverän assistieren. Unsere Kindergarde und die Showtanzgruppen sorgten für Stimmung und die Funkenmariechen Rabea Bien und Lena Schechtel waren natürlich wieder sportlicher und optischer Höhepunkt. Trainerin Heinke Wiesbrock sorgt dafür, dass die Auftritte der Gruppen von Jahr zu Jahr professioneller werden. Die Spielstationen in der Turnhalle wurden gut genutzt und für Spannung im Saal sorgte die Kostümprämierung in verschiedenen Altersgruppen.Das abschließende Kamellewerfen beendete den Nachmittag, der wie im Flug verging.

 

Nach einer kurzen Umbaupause ging es dann mit dem Abendprogramm für die Erwachsenen weiter: Als weiser Zauberer saß  Nils Holl im Ohrensessel auf der der Bühne und führte mit märchenhaften Texten durch das Programm – politische Seitenhiebe waren inklusive. Etwas mehr Ruhe im Saal hätte dieser erstklassige Vortrag verdient! Als Hofnarr assistierte - erstmals am Abend -  Claudia Amberg, die sich ja schon nachmittags warmgemacht hatte.

Das Programm war wieder mit hochklassigen Tanzgruppen aus Reiskirchen (Garde) und Langgöns (And Go!-  90iger Mix) besetzt. Unsere Nachbarinnen vom TSV Albach brachten mit ihrem Showtanz wieder die anwesenden Männer aus der Ruhe: eine Performance der Extraklasse! Ohne Zugabe ging keine Gruppe von der Bühne.

Fast schon ein kleines Märchenmusical war der Schneewittchentanz unserer SVA Kindertanzgarde Heinke Wiesbrock hatte mit der Gruppe durch Abfolge von verschiedenen Liedern bzw. Tänzen das gesamte Märchen nacherzählt: das war so wunderbar anzusehen und sicher der Lohn für lange Übungsstunden.

Ein Garant für Stimmung im Saal ist auch immer Hannah Schulze, die mit ihren live gesungenen Liedern die Anneröder Narren begeistert. In diesem Jahr hat sie sich mit Jacky eine 2. Stimme zur Unterstützung geholt, was eine tolle Bereicherung war!

Die Kostümprämierung gestaltete sich angesichts der vielen tollen Verkleidungen schwierig: Kaiserin Sissi mit ihrem Franz, Steinbacher Schmetterlinge, Grusella mit Dalmatiner und eine Teufelin konnten sich über kleine Preise freuen. Für sie stand wie auch für alle anderen Gäste eine Fotobox zur Verfügung, um ein Erinnerungsfoto mit nach Hause zu nehmen.

Den Abschluss des Programms bildeten Roland Kaiser und Maite Kelly, dargestellt im Playback von Benjamin Krause und Florian (Mali) Krauss. Ein echtes „Traumpaar“ auf der Bühne, das auch in der live gesungenen Zugabe gesangliche Qualität bewies.

Nach dem Programm übernahm Prinz Mo (Moritz Schauer – Herr vom Regen) das Zepter: es wurde bis in den frühen Morgen getanzt und gefeiert!

Der SVA Vorstand dankt allen Sponsoren und natürlich dem Orga Team (Birgit Börner, Marion Jelinek, Claudia Amberg, Heinke Wiesbrock, Mali Krauss und Moritz Schauer) sowie allen Helfern vor und hinter den Kulissen, die eine solche Großveranstaltung erst möglich machen.

Leider gibt es auch dunkle Seiten auf einer Feier, die eigentlich allen nur Freude bringen soll: mehrere junge Besucher wurden Opfer von Diebstählen – Handy, Geld, Papiere und Schlüssel wurden gestohlen. Bitte nehmt nur das Nötigste (auch in 2019 wird man beim SVA nicht mit ec Karte zahlen können) mit und nutzt den Service der Garderobe – 1 €, der sicher gut angelegt ist.

Ein Wort zum Thema Alkohol: klar, wenn gefeiert wird, wird getrunken. Das war immer so und wird immer so sein. Doch bitte nicht mehr, als jedem gut tut. Manch einer wird aggressiv und manch einer wird übermütig: Wer tanzend vom Tisch fällt, kann sich schwer verletzten. So etwas braucht keiner.

Und zum Abschluss noch in eigener Sache: Es wäre schön, wenn sich im nächsten Jahr auch wieder mehr Männer beim Aufbau beteiligen würden: Frauen können zwar alles, aber die gesamte Bestuhlung wurde in diesem Jahr von 4 Handballerinnen gestellt (ein extra Dank an Euch!)

Astrid Horn

SVA Vereinsleiterin Verwaltung

 

 

 

 

 

 

Adventkaffeetrinken mit dem Ältestenrat am 16.12.17

Im Sportheim auf der Platte, wo sich sonst die Fußballer des SVA umziehen, war am vergangenen Samstag eine weihnachtliche Kaffeetafel gedeckt. Der Vorstand hatte Kuchen gebacken und den Ältestenrat zum gemütlichen Beisammensein eingeladen. Auch die Aufgaben für das kommende Jahr sollten dabei verteilt werden. Es wurde konstruktiv gearbeitet und manch interessante und lustige Geschichte aus dem letzten Jahr erzählt.

 

Birgit Börner und Astrid Horn dankten dem Gremium für seinen wichtigen Einsatz und im Nu waren zwei Stunden vergangen. Für den Ältestenrat  waren Volker Amberg, Gerhard Frenzel, Marlies Günther, Helga Gibietz und Peter und Edith de Crouppé sowie der Ehrenvorsitzende Adolf Wallbott anwesend. Armin Hofmann und Hiltrud Venzlischek, die auch im Ältestenrat tätig sind, waren leider verhindert.
 

SVA - Wie soll es weitergehen? Vorstandsklausur in Grünberg 21./22.10 in Grünberg


Gut 24 Stunden verbrachte ein Teil des SVA Vorstands am letzten Herbstferienwochenende im Seminarhotel Jakobsberg in Grünberg. Endlich war einmal Zeit außerhalb der abendlichen Vorstandssitzungen im Detail zu diskutieren und nach Lösungen für die Zukunft des Vereins zu suchen. Ziel war es u. a. festzustellen, welche Arbeiten zurzeit von wem und wann erledigt werden müssen.
Wer kann was machen und welche Einzelaufgaben können verschoben werden?

Wen könnte man ggf. für welche Aufgaben für den Vorstand neu gewinnen?

Die Zeit wurde effektiv genutzt und viele gute Ansätze gefunden.
Die Teilnehmer waren sich einig: eine Klausurtagung dieser Art ist gut investierte Zeit für den Verein.
Aber mit Leben füllen können das nicht nur 6 von über 1000 Mitgliedern:

Der SVA sind wir alle und nur im Team lässt sich ein solcher Verein managen!!!

Jeder der Mitglied des Vereins ist (und hier sind alle Abteilungen angesprochen) und die vielfältigen Angebote des SVA auch in Zukunft nutzen möchte, sollte sich fragen, was er bzw. sie zur Gemeinschaft beitragen kann.
Für den Vorstand waren Birgit Börner (VL Sport), Astrid Horn (VL Verwaltung), Tina Schardt (Mitgliederverwaltung), Claudia Mauch-Brinker und Marion Jelinek (beide Protokollführung) und Jürgen Schauer (Abteilungsleitern Tischtennis) in Grünberg dabei. Und na klar, es war nicht nur Arbeit: die Geselligkeit kam auch nicht zu kurz.

 

_______________________________________________________________

 

 

... schön, dass Sie auf unserer Seite sind!

 

Der Vorstand des SV Annerod möchte Sie recht herzlich auf unserer Homepage  begrüßen.

 

Wir sind der Sportverein in Annerod und haben derzeit fünf aktive Abteilungen.

Weitere Einzelheiten zu den jeweiligen Abteilungen des Vereins können Sie unter den obenstehenden Links erfahren.

Über aktuelle Informationen und neue Angebote werden wir Sie auf dieser Seite informieren:

 

... unter dem Moto:  Sport macht Spaß, …Sport hält gesund, …Sport lässt den Alltag einmal vergessen, …Sport ist Gemeinschaft.

 

 

Sie wollen bei uns aktiv werden? Näheres erfahren Sie hier. Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, können Sie sich gerne an eine der Adressen unter der Rubrik "Kontakt" wenden.

 

 

 Wir freuen uns auf Sie!

 

  

SVA-Kollektion:

T – Shirt ( schwarz oder rot)          8 €

Kaputzen – Shirt   (rot)                 22 €

Sweatshirt – Jacke ( schwarz)     25 €

Mütze ( schwarz)                            5 €

Buff ( Halstuch, rot)                        3 €

 

 

Die Artikel sind teilweise vorrätig, können aber selbstverständlich auch in sämtlichen Größen (Damen / Herren / Kinder) bestellt werden.

 

Informationen bei Birgit Börner
Tel. 0641 – 492789 oder  e-Mail: biboe70@web.de.

Die neue SVA-Kollektion