Saisonrückblick 2009/2010

Das Team

Oben von links: Gilak Darwichpour, Burak Bor , Marius Hummmitzsch, Frank Becker, Engin Hökelekli, Thorben Holl, Andreas Franke (Keule), Sven Roth Mitte von links: Paul , Sponsor Norbert Roth, Mirko Heberlein, Patrick Theobald , Nicolas Smajek, Björn Schmitt, Daniel Balser, André Faber, "Co" Norbert Münch, Spielertrainer Marcel Cholibois Unten von links: Patrick Bortz, Martin Kalus (Dumbo), Pascal Schade , Jens Inzenhofer, Arne Jörg, Adriano Vulcano , Jens Zahrt (Jones), Florian Krauß (Mali)

Es fehlt: Christian Plan (Plani), Benjamin Krausse, Tobi Ackermann (Pommes), Philipp Nießen

Spielberichte

16.05.2010 Fussball - Bortz mit 5er Pack
16.05.2010 | SV Annerod I gewinnt in Utphe/Trais-H./Inheiden mit 5:2.
Auf dem schwer bespielbaren Platz in Trais-Horloff versuchte der SV zunächst das gewohnte Kurzpassspiel. In einer ausgeglichen ersten Hälfte erspielte sich keines der beiden Teams eine nennenswerte Aktion. Nur einmal kam der SV 1945 vors Tor: Nach einem klasse Pass vollendete Patrick Bortz zur 1:0-Halbzeitführung. In der 40. Miunte sah ein Traiser die Gelb-Rote Karte. Trotz des Platzverweises merkte man zunächst keinen Unterschied. Im Gegenteil, durch einen Strafstoß, den Inzi-Vertreter Arne Jörg beinahe gehalten hätte, fiel der Ausgleich drei Minuten nach Wiederanpfiff. Prompt kam aber die Anneröder Antwort. Wieder war es Bortz, der zur Führung einschob. Danach entwickelte sich ein Match, das von vielen Freistößen unterbrochen wurde. Einen dieser Freistößte verwertete zehn Minuten vor Schluss ein Traiser-Akteur zum 2:2.

Zuvor besaß der SV jedoch exzellente Tormöglichkeiten: Nach einer Notbremse an SV-Kapitän Franke gab es den zweiten Platzverweis des Tages, den fälligen Freistoß aus 16m setzte Filigrantechniker Jens "Jones" Zahrt aber weit übers Tor.

So war es wieder einmal der überragende Spieler mit der Nummer 9 auf Seiten des SVA's, Patrick Bortz, der durch einen Hattrick in den letzten fünf Minuten den 5:2-Sieg gegen 9 Traiser perfekt machte. Trotzdem tat sich der SV bis auf die letzten fünf Spielminuten sehr schwer gegen dezimierte Gastgeber, die den Relegationsplatz "nach unten" nur noch theoretisch erreichen können.

Unser SV 1945 Annerod besitzt weiterhin Außenseiterchancen auf den 2. Platz, der die Relegation "nach oben" berechtigt.

Im letzten Heimspiel des Jahres nächste Woche ist die FSG Biebertal zu Gast. Zum Anstoß um 15:00Uhr würde der SV Sie nocheinmal Willkommen heißen!

Die II.Mannschaft gewann mit 4:0 und ist mit zwei Spielen weniger und acht Punkten Rückstand auf Rang 1 Zweiter.


09.05.2010 Fussball - Kurioses Tor sichert 2-1 Erfolg über ASV Gießen
09.05.2010 | mr | SV Annerod I gewinnt mit 2:1 zu Hause gegen den ASV Gießen

Im zweiten Spitzenspiel der A-Klasse Gießen konnte der SV die letzten Hoffnungen auf den Relegationsplatz weiter wahren. Gegen einen nicht so stark spielenden ASV Gießen konnte man einen wichtigen Sieg einfahren.

Im ersten Durchgang jedoch waren die Gäste aus Gießen spielbestimmend, folgerichtig fiel dann auch der 0:1-Gegentreffer nach einem Freistoß in der 20.Spielminute. Timo Watzke brachte das Spielgerät im Tor unter. Doch es dauerte keine zehn Minuten, ehe André Faber per Kopf zum Ausgleich einnetzte (29.).

Mit dem 1-1 ging es in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte übernahm der SV 1945 sofort das Kommando und kam auch zu einigen Torchancen, die die schwache ASV-Abwehr zuließ. Nach einem Freistoß war es dann Kapitän Andreas Franke, der zum 2:1 traf. Einen Befreiungsschlag erwischte Franke im Gesicht, sodass der Ball (ungewollt) ins Tor flog.

Nach und nach kam der ASV Gießen wieder ins Spiel und kam gegen Ende zu Tormöglichkeiten. Diese wurden aber erfolgreich abgewehrt.

Mit nur drei Punkten Rückstand auf Platz 2 ist der SV am Sonntag in Utphe/Trais/Horlofftal/Inheiden zu Gast. Gespielt wird in Trais-Horloff. Anstoß ist wie gewohnt um 15:00Uhr.

Die II.Mannschaft gewann mit 8:3 und belegt mit drei Spielen weniger den dritten Tabellenplatz.

02.05.2010 Fussball - "Mali" trifft wieder - 3:1 in Krofdorf/Gleiberg
02.05.2010 | SV Annerod I gewinnt in Krofdorf/Gleiberg mit 3:1
Nach knapp 2 1/2 Jahren erzielte unser Goalgetter Florian "Mali" Krauß wieder mal ein Tor. Damals (August 2007) war es das 3:0 gegen den ASV Gießen (Endstand 4:0) - am letzten Sonntag das wichtige 2:1 gegen Krofdorf/Gleiberg.

Es waren kaum 120 Sekunden gespielt, da zappelte der Ball schon im Anneröder-Tor. Heiko Schmitt, bester Torschütze des TSV netzte zum frühen 0:1 aus Sicht des SVA ein.

Doch keineswegs geschockt zeigte sich SV 1945. Bereits fünf Minuten später köpfte Andreas Franke nach einer Flanke den Ball ins Tor. Nun spielte der SV stark auf, erspielten sich zwar ein paar Torchmöglichkeiten, die aber nicht genutzt wurden. Im zweiten Durchgang trat dann Florian Mali Krauß in Erscheinung. Eine völlig verunglückte Flanke segelte an allen Akteuren vorbei ins Tor. Nachdem Patrick Bortz nach 75 Minuten einen Foulelfmeter vergab, machte er es wenig später besser: Er nahm Fahrt auf und vollendete trocken zum 3:1 - sein 23. Saisontreffer (genauso viele hat übrigens nur Heiko Schmitt vom heutigen Gegner!).

Am kommenden Sonntag kommt es zum Spitzenspiel gegen den ASV Gießen (Anstoß um 15:00Uhr in Annerod)! Bei einem "Dreier" ist der Relegation mit ein wenig Glück wieder in Reichweite!

 

 

21.04. / 25.04.2010 Fussball - 2 Siege innerhalb 5 Tage
21.01.2010 | mr | SV Annerod I gewinnt in Hungen mit 1:0.

 

Auf dem Hartplatz in Hungen entwickelte sich am Mittwoch über die ganzen 90 Minuten kein gutes Spiel. Zwar übernahmen die Hausherren das Kommando, konnten sich aber nur einzeln gute Torchancen erarbeiten. Andreas "Keule" Franke netzte für den SVA deshalb auch etwas überraschend zum 1:0 ein.
Am Ende stand ein glücklicher Sieg für den SV da, der am Sonntag zu Hause die "Zwote" von Eintr. Lollar empfing:

 

 

25.04.2010 | mr | SV Annerod I gewinnt gegen Eintracht Lollar II mit 4:0.

Bei strahlendem Sonnenschein begann der SV mit vielen Veränderungen in der Aufstellung. So spielte Florian "Mali" Krauß für Benjamin Krause, der Vater geworden war (an dieser Stelle: Herzlichen Glückwunsch!), Arne Jörg im Tor für Jens Inzenhofer und Andreas "Keule" Franke im Sturm neben Patrick Bortz.

Von Anfang an beherrschte der Gastgeber das Spielgeschehen, Jens "Jones" Zahrt köpfte einen Ball an die Latte und Sven Roth schaffte es nicht, aus kürzester Distanz den Abpraller im Tor unterzubringen. Nach einem Rückpass war es dann aber soweit: Patrick Bortz drosch den Ball aus circa zehn Metern unhaltbar ins Tor - das verdiente 1:0.

Man merkte den Spielern des SV an, dass sie unbedingt den zweiten Treffer erzielen wollten, doch entweder war der gute Gästekeeper zur Stelle oder das Aluminium stand im Weg (Sven Roth an die Latte). Minuten vor der Halbzeit fiel dann das 2-0: Philip Nießen hieß der Torschütze.

Nach dem Seitenwechsel nahm der SV 1945 etwas das Tempo heraus und kam trotzdem zu einigen Tormöglichkeiten (Franke (2), Bortz).

Das dritte Tor resultierte aus einem Torwartfehler: Der sonst gute Lollarer-Schlussmann fing den Ball nicht richtig, sodass Sven Roth ungehindert den Ball ins Tor bugsierte. Auch dem sonst glücklosen Andreas Franke blieb der Torjubel nicht verwährt: Zunächst dribbelte er zwei Gegenspieler aus, umkurvte den Torwart und schob dann lässig ein.

Weiterhin rangiert der SV Annerod auf dem fünften Tabellenplatz.

 

Nächste Woche spielt der SV bei Krofdorf/Gleiberg. Anstoß ist am 02.05. um 15:00Uhr.

 

Die II. Mannschaft hatte spielfrei.

15.04.2010 Fussball - Jens Zahrt sichert das Remis beim Tabellenzweiten
15.04.2010 | mr | SV Annerod I spielt in Treis/Allendorf 1:1-Unentschieden
Bereits am Donnerstagabend musste der SV beim derzeitigen Tabellenzweiten Treis/Allendorf antreten. Der SV nahm von Beginn an das Spiel in die Hand, ohne sich aber nennenswerte Chancen herauszuspielen, so viel der 0:1-Gegentreffer trotzdem etwas überraschend. Auch im weiteren Spielverlauf wusste der SV den Ball besser zu behaupten und eine tolle Einzelleistung durch Jens "Jones" Zahrt bedeutete den 1:1 Ausgleichstreffer.

Der SV spielt erst am 21.04. wieder, auswärts in Hungen. Anstoß beim Nachholspiel ist um 19:30Uhr.

Die II. Mannschaft spielte nicht.

11.04.2010 Fussball - Unglückliche Niederlage gegen Tabellenführer
11.04.2010 | mr | SV Annerod I verliert zu Hause gegen den MTV Gießen mit 0:1 (0:1).
Eine bittere Heimniederlage musster SV am vergangenen Wochenende einstecken. Gegen den davongeilten Spitzenreiter MTV Gießen zeigte die Cholibois-Truppe ein gutes Spiel, welches mit konsequenter Chancenauswertung durchaus auch mit einem Sieg für den SV Annerod hätte enden können.

In Hälfte Eins war es noch ein ausgeglichenes Spiel, mal waren die Männerturner am Drücker, dann wieder der SVA. Großchancen blieben auf beiden Seiten jedoch Mangelware, einzig einmal musste Jens Inzenhofer retten.

Nach einer halben Stunde fiel das 0:1: Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld vollendete ein Gäste-Akteur unhaltbar für Keeper Inzenhofer mit dem Kopf.

Im zweiten Spielabschnitt drehte der SV richtig auf. Gefühlte 80% Ballbesitz und drei Megachancen waren das Resultat. Philip Nießen stand alleine vor dem Gäste-Keeper, brachte es aber nicht fertig den Ball im Tor unterzubringen. Und auch 20-Tore-Mann Patrick Bortz scheiterte zweimal.

Bereits am Donnerstag spielt der SV beim Tabellenzweiten Treis/Allendorf. Anstoß ist um 19:00.

 

Die II. Mannschaft gewann mit 1:0.


05.04.2010 Fussball - Jens Zahrt ebnet den Weg zum 4:0
05.04.2010 | mr | SV Annerod I gewinnt zu Hause gegen TSG Wieseck II mit 4:0.
Vor beachtlichen 100 Zuschauern musste der SV wieder einmal einige Ausfälle, wie Christian Plan, Mirko Heberlein und Nici Smajek allein in der Abwehr kompensieren. Dafür spielten Florian "Mali" Krauß und Martin "Dumbo" Kalus sowie André Faber.

In der ersten Hälfte ging der SV durch Jens "Jones" Zahrt nach knapp zehn Minuten in Führung. Vorrausgegangen war ein Freistoß auf höhe der Mittelinie, ehe der Spielmacher, welcher am Sonntag aber in der zentrale im Sturm spielte, nur noch einschieben musste.

Die TSG hatte zwar mehr Ballbesitz, wusste aber diesen nicht auszunutzen. SVA-Keeper Inzenhofer musste kaum eingreifen und erlebte vor allem im zweiten Spielabschnitt einen ruhigen Nachmittag. Mit gefährlichen Kontern hätte der SV Annerod auch das zweite Tor schießen können: Jens Zahrt verfehlte aber mehrmals.

Nach der Pause übernahmen die Gastgeber das Kommando. Einen Befreiungsschlag von André Faber erreichte Jens Zahrt vor dem TSG-Schlussmann, umkurvte ihn und schob lässig zur 2:0-Führung ein (51.). Anscheinend gaben sich die Gäste aus Wieseck schon auf, denn der SV konnte fast wie im Training befreit aufspielen. Patrick Bortz nutzte eine seiner wenigen Gelegenheiten an diesem Tage nach einem Torwartfehler und versenkte die Kugel zum 3:0 in der 70. Minute.

Nach einem Freistoß traf Philip Nießen per Kopf zur verdienten 4:0-Führung (80.). Im gesamten Spielverlauf hatte der SV 1945 nur wenige Chancen, nutze diese aber konsequent.

Minuten vor Schluss feierte Erkan Hökelekli nach ein paar Jahren abstinenz sein "Comeback" in der A-Liga. Zum einem Tor reichte es für den zentralen Mittelfeldspieler aber leider nicht mehr.

Am kommenden Sonntag ist der Spitzenreiter MTV Gießen zu Gast. Anstoß ist wie gewohnt um 15:00Uhr. Falls der SV siegen sollte, könnte der Relegationsplatz noch erreichbar sein. Immerhin sind noch acht Spieltage zu bestreiten.

Das Spiel der II.Mannschaft gegen die TSG Wieseck III wurde abgesagt!

 

28.03.2010 Fussball - Arbeitssieg beim Tabellenletzten
28.03.2010 | mr | SV Annerod I gewinnt beim VfR Lich II mit 2:1 (2:0)
Mehr als ein Arbeitssieg war es nicht, was die Anneröder-Kicker am Sonntagnachmittag an der Fasanerie in Lich leisteten. In Hälfte eins war man noch überlegen und kam durch Treffer von Benjamin Krause und einem Abstauber-Tor durch Sven Roth mit 2:0 in Front. Doch nach der Pause ließ man den Gegner mehr und mehr kommen, trotzdem hatten die SV-Spieler durch Bortz (Freistoß an die Latte), Zahrt und Sven Roth die Chance, zu erhöhen. Als die "Zwote" vom VfR Lich dann den 1:2-Anschlusstreffer erzielte, wurde es nocheinmal spannend. Einzelne Einschussmöglichkeiten auf beiden Seiten wurden aber nicht genutzt, sodass es beim verdienten Auswärtserfolg für den SVA blieb. Die Anneröder belegen nun den fünften Tabellenrang, der Abstand auf den Relegationsplatz beträgt nunmehr schon neun Punkte.

Das für Donnerstag-Abend angesetzte Spiel in Hungen ist auf den 21.04.2010 um 19:30Uhr (Mittwoch) verlegt worden.

Am Ostermontag gastiert die TSG Wieseck II beim SV Annerod. Anstoß ist wie gewohnt um 15:00Uhr auf dem Sportplatz Auf der Platte.

Der SV 1945 Annerod würde auch Sie einmal ganz herzlich auf dem Anneröder-Sportplatz willkommen heißen. Wir würden uns auf Ihren Besuch freuen!

Die II. Mannschaft spielte nicht!

21.03.2010 Fussball - Farbenfrohes (Karten-)Spiel kurz vor Ostern endet mit 0:2-Niederlage
21.03.2010 | SV Annerod I verliert zu Hause mit 2:0 gegen Trohe/Alten-Buseck
Kurz vor Ostern fand am Sonntag auf dem Kunstrasenplatz in Steinbach ein farbenfrohes (Karten-)Spiel statt, welches der SV mit 2:0 verlor und eine ganz schwache Leistung zeigte.

Die Gäste kamen besser ins Spiel, was vermutlich auch daran lag, dass der SV einige Ausfälle von Stammspielern zu beklagen hatte. U.a. fehlten Martin Kalus, Andreas Franke, Tobias Ackermann und Engin Hökelekli.

In einem misserabelen Spiel, welches von einigen Zuschauern als "brodloses Gebolze" bezeichnet wurde, waren Torchancen Mangelware. Bei viele Ballverluste hüben wie drüben und andauernd maulenden Gästezuschauern wurde den heimischen Zuschauern kein gutes Spiel geboten.

Die SG attackierte früh in der gegnerischen Hälfte, erspielte sich so Vorteile. Kurz vor der Pause erzielten die Alten-Busecker das 1:0. Einen Pass in die Schnittstelle der SV-Abwehr nutzte ein SG-Stürmer und ließ Keeper Jens Inzenhofer keine Chance.

Nach der Pause begann dann das muntere Kartenspiel, schon in der ersten Hälfte kassierten einige Akteure auf beiden Seiten eine Verwarnung (Gelbe-Karte). Wegen Meckerns erhielten zwei Gäste-Spieler die Gelb-Rote Karte, Nici Smajek bekam sogar klatt Rot. Nach dem die Zahl der Spiel um einiges reduziert war, spielte auch der SV Annerod etwas stärker auf .

Jens Zahrt mit zwei Freistößen und Patrick Bortz gaben zumindest einen Torschuss ab.

Zahrt und Sven Roth behinderten sich anschließend selber, als beide zum 1:1 einköpfen wollten.

Nach einem Abwehrfehler auf Seiten der Anneröder erzielte Trohe/Alten-Buseck das 2:0. Danach drückte der SV 1945 nocheinmal auf´s Tempo, doch meistens gelang dies nur bis zum gegnerischen Sechzehner. Vermutlich hätten die Anneröder noch drei weitere Stunden spielen können, ein Treffer wäre wohl nicht mehr gelungen.

Nächste Woche gastiert der SV bei der "Zwoten" von Lich, die abgeschlagen den letzten Tabellenplatz belegen. Anstoß ist um 15:00Uhr.

14.03.2010 Fussball - SVA startet mit Sieg in Restrunde
14.03.2010 | mr | SV Annerod I gewinnt mit 2:1 in Staufenberg
Der SV 1945 Annerod ist mit einem 2:1-Auswärtssieg in die Restrunde der KIA Kreisliga A Gießen gestartet. Die Tore erzielten Nicolas Smajek und Andrè Faber.

In dem Spiel der Tabellennachbarn war der SV Staufenberg stellenweise besser und spielbestimmend, doch konsequente Chancenauswertung auf Seiten der Anneröder bedeuteten einen wichtigen Sieg, der eventuell noch auf den Relegationsplatz hoffen lässt (beim einem Spiel weniger sind es zurzeit 9 Punkte auf den Tabellenzweiten Treis/Allendorf).

Nächste Woche spielt der SV 1945 Annerod zu Hause gegen die TSG Trohe/Alten-Buseck. Anpfiff ist um 15:00Uhr auf dem Sportplatz auf der Platte.

Das Spiel der II. Mannschaft wurde abgesagt.

16.01.2010Fussball - TSG Wieseck gewinnt zum 3.Mal Anneröder "Lexus-Cup"

Aufgrund technischer Probleme müssen Sie leider vorrübergangsweise den Link zum Bericht der Gießener Zeitung benutzen. Sie finden hier einen ausführlichen Bericht zum Hallenfußball "Lexus-Cup"!


28.11.2009 Fussball - Steigerung erst in Hälfte 2 - sehr mühsam erkämpfter Sieg
28.11.2009 | mr | SV Annerod I gewinnt zu Hause gegen FSG Bessingen/Ettingshausen mit 3:2 (0:2)
ANNEROD. In der ersten Halbzeit knüpften die Spieler des SV geradezu an die Leistung in Birklar II (1:5) an. Mehr als das zwei mehr als überflüssige Gegentore fielen, ist nicht zu sagen.

Nach einer kurzen aber wohl effektiven Ansage in der Kabine, zeigten die Kicker des SVA wozu sie im Stande ist, Patrick Bortz erzielte bereits 3min nach Wiederanpfiff das 1:2 nach Gestocher im Strafraum. Spätestens nachdem ein Spieler der Gäste wegen wiederholtem Foulspiel mit Gelb-Rot vom Platz flog (53.min), war Einbahnstraßenfußball angesagt.

Doch gute Einschussmöglichkeiten durch Zahrt (2), Bortz, Nießen und Franke wurden nicht genutzt. Erst Minuten vor Schlusspfif fiel der umjubelte Ausgleich: Ein 30m Schuss von Verteidiger Nicolas Smajek fing Kapitän Andreas "Keule" Franke vorzeitig ab, umkurvte den sonst bärenstarken FSG-Keeper und schloss zum 2:2 ab.

Es wurden fünf Minuten nachgespielt, der SV 1945 wollte unbedingt den Sieg, ein langer Ball auf Patrick Bortz, der schob den Ball schon ins Tor, doch nicht er, sondern ein Bessing/Ettingshausener wollte das Tor vermeiden, was allerdings missglückte: Dieser grätschte mit voller Wucht den Ball ins Netz.

In den restlichen Minuten der Nachspielzeit entwickelte sich nocheinmal ein ruppiges Spiel, viele kleine Unterbrechungen und Fouls zogen das Spiel in die Länge. Als der SV noch aus aussichtsreicher Position einen Freistoß zu gesprochen bekam, verzögerte Jens "Jones" Zahrt so lange, das er seine 2. Gelbe Karte sah und auch vorzeitig vom Feld musste. Nach dieser Aktion pfiff der Schiedsrichter ab, der SV Annerod feierte ausgiebig, während die Gäste mit hängenden Köpfen den Platz verließen.

Nächste Woche spielt der SV 1945 Annerod nicht, das Kalenderjahr 2009 ist abgeschlossen. Das Spiel, ursprünglich am 05.12.2009 14:00Uhr, wurde auf Sonntag, 21.02.2010 verlegt.

Tore: 0:1 , 0:2 , 1:2 48. Patrick Bortz, 2:2 84.min Andreas Franke, 3:2 90.+1 Eigentor

Zuschauer: ca. 75 Zuschauer

Die II.Mannschaft gewann mit 1:0 gegen die "Zwote" von Bessingen/Ettingshausen.

22.11.2009 Fussball - SV gerät bei Birklars "Zwoten" unter die Räder - 1:5
22.11.2009 | mr | SV Annerod I verliert bei Birklar II mit 5:1
Einen anscheinend rabenschwarzen Tag mussten die Kicker des SV Annerod erwischt haben, denn mit Sicherheit ist die hohe Niederlage nicht anders zu beschreiben. In der ersten Halbzeit lief gar nichts, was 4 Gegentore zur Folge hatte. Im zweiten Spielabschnitt fing man sich, mehr als ein Tor durch Patrick Bortz sollte nicht mehr gelingen, im Gegenteil: Birklar II erhöhte noch auf 5:1. Zu allem Überfluss sahen Engin Hökelekli und Kapitän Andreas Franke noch die Gelb-Rote Karte.

Die einzige gute Nachricht aus Sicht des SVA ist, dass Patrick Bortz mit seinem Treffer weiterhin die Torschützenliste in der KIA Kreisliga A Gießen mit 18 Toren anführt.

Nun gilt es wieder nach Vorne zu schauen, die Fehler abzubauen, um den Anschluss an die Spitzengruppe nicht ganz zu verlieren. Denn nach der Niederlage beträgt der Abstand auf Platz zwei nun schon 8 Punkte. Nächste Woche ist Bessingen/Ettingshausen zu Gast. Anstoß ist um 14:30Uhr auf dem Sportplatz auf der Platte.

Tore: 1.min 1:0 , 11.min 2:0 , 28.min 3:0 , 45.min 4:0 , 77.min 4:1 Patrick Bortz , 80.min 5:1

Die II.Mannschaft spielte nicht.

15.11.2009 Fussball - Späte Entscheidung - 3:1-Sieg im Derby!
15.11.2009 | SV Annerod I gewinnt zu Hause mit 3:1 gegen den TSV Rögen
In einem stellenweise sehr fairen Derby fand der SV klar besser in die Partie, sodass nach 13.min der erste Treffer für die Gastgeber fiel. Andreas "Keule" Franke vollendete einen klasse Spielzug zum 1:0.
Danach wiegte der SV sich in Sicherheit, beruhenn auf der sehr guten Abwehrarbeit: Christian Plan, Nicolas Smajek und Benjamin Krause erfüllten ihren Job tadellos.
Scheinbar hatte Trainer Marcel Cholibois ein glückliches Händchen mit seiner veränderten Aufstellung gehabt, denn der TSV Rödgen gab in Hälfte Eins keinen nennenswerten Torschuss ab.
Auch in Spielabschnitt zwei war der SV 1945 überlegen, doch plötzlich stand es 1:1: Nach einem Eckball drückte Marco Riegel den Ball über die Linie zum umjubelten Ausgleichstreffer.
Die Spieler vom SVA waren aber nicht geschockt, zeigten auch weiterhin guten Offensivfußball: Patrick Bortz (Kopfball ; Schuss) und Jens "Jones" Zahrt (Freistoß) verpassten aber den Torschrei.
Erst in den letzten zehn Minuten fielen dann doch noch die Tore: Jens Zahrt mit einem fulminanten Freistoß ins Torwarteck und Patrick Bortz per wuchtigem Distanzschuss schossen ihren SV Annerod zum 3:1-Derbysieg.
Nächste Woche: 12:30Uhr in Birklar II
Tore: 1:0 13.min Andreas Franke, 1:1 64. min Marco Riegel , 2:1 79.min Jens Zahrt, 3:1 85.min Patrick Bortz

09.11.2009 Fussball - Gießener Anzeiger: Der Edeltechniker Jens Zahrt...
09.11.2009 | Gießener Anzeiger
Im Spielbericht SV Annerod gegen FSG Biebertal (0:0) vom Gießener Anzeiger wird SVA-Spielmacher Jens "Jones" Zahrt als Edeltechniker bezeichnet.

Nicht nur dieses Attribut zeichnet unseren 10-er aus, sondern auch seine Übersicht im Spielgeschehen und seine Gefahr bei Weitschüssen. Eine kleine negative Sache ist noch zu nennen, anscheinend liebt er nämliche die Ampelkarte zu sehen. ;-)

 

Zum Spielbericht des Gießener Anzeigers.

08.11.2009 Fussball - Nur ein 0:0 - Hektik in der Schlussphase
08.11.2009 | mr | SV Annerod I mit 0:0-Remis gegen FSG Biebertal
"Was e Armut, was e Armut!" , so ein etwas älterer Zuschauer nach dem Spiel in Annerod gegen die FSG Biebertal.

Tatsächlich war es wieder kein überzeugender Auftritt der Gastgeber, die nun seit 2 Spielen auf einen Sieg warten und seit knapp 190Minuten kein Tor mehr erzielten.

Anfangs waren die Feldanteile noch recht ausgeglichen, doch spätestens nach zehn Minuten entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Sven Roth setzte einen Kopfball knapp neben das Tor und der Schuss von Spielmacher Jens Zahrt verfehlte das Tor nur um Zentimeter. Die Abwehr des SV stand sicher, und wenn ein Angreifer der Gäste mal den Zug zum Tor suchte, war Keeper Jens Inzenhofer zur Stelle.
Doch glasklare Tormöglichkeiten sollten nicht mehr in Halbzeit Eins herrausspringen. Drückende Überlegenheit bis zum Strafraum, jedoch fehlte meist der letzte, entscheidene Pass.

In der zweiten Hälfte merkte man die anscheinend deutlichen Worte des Trainers Marcel Cholibois, denn nun wurden auch Chancen erzwungen. Nießen und Zahrt verpassten den Torjubel noch, aber nach einer Ecke war der Führungstreffer fällig: Jedoch brachte Jens "Jones" Zahrt den Ball aus sechs Meter Tor-Entfernung nicht ins Tor, sonder drosch ihn wuchtig über das Gehäuse.

Inzwischen war André Faber für Spielertrainer Marcel Cholibois ins Spiel gekommen, der fünf bis zehn Minuten nach seiner Einwechslung ins Rampenlicht rückte. Nach Gestocher im FSG-Strafraum kam Faber zu Fall, doch der Pfiff blieb aus. Erbost über diese Entscheidung zeigte sich dann auch Trainer Cholibois: Wild gestikulierend sprang er auf dem Platz herum.

Zehn Minuten vor Spielschluss kassierte Jens Zahrt die Gelb-Rote Karte, doch sein Gegenspieler musste auch wegen der "Ampel"-Karte vorzeitig und gleichzeitig vom Feld.

Doch der SV Annerod gab nicht auf, eins-zwei Möglichkeiten sprangen noch heraus. Die letzte Aktion des Spiels war dann ein Freistoß von Philip Nießen, dessen Schuss landete jedoch in der Mauer.

Dementsprechend mit gesenkter Miene gingen die Kicker des SV vom Platz. Nächste Woche bereits können die Akteure aber wieder eine Besserung zeigen: Zum Rückrunden-Auftakt ist der TSV Rödgen zu Gast. In der Tabelle ist der SV Annerod weiterhin auf dem 4.Platz. Anstoß ist um 14.30Uhr auf dem Sportplatz auf der Platte.

Tore: Fehlanzeige

Schiedsrichter: Karl-Heinz Leun
Zuschauer: ca. 45


31.10.2009 Fussball - Wieder kein Sieg - 0:0 in Wißmar
31.10.2009 | SV Annerod I spielt bei Olympia Wißmar nur 0:0
In Hälfte Eins überragte der SV durch konzentriertes Aufbauspiel. Jedoch wurden hochkariertige Chancen wieder einmal nicht genutzt. Ein fatale Sache, wenn man bedenkt, dass man als Aufstiegsaspirant gegen einen Gegner aus dem letzten Tabellendrittel wieder nur ein Unentschieden dabei herraussprang. Der Torhüter der Gastgeber hielt einige Male überragend, und so auch sein Team im Spiel.

In der zweiten Halbzeit spielten plötzlich die Wißmarer stärker, doch die Hintermannschaft des SVA hielt sicher.

Einige wenige Konter auf Seitens der Gäste konnten jedoch nicht in Tore umgemünzt werden.

Gegen Gegner, die im unteren Tabellendrittel stehen, sollten demnächst unbedingt wider Siege eingefahren werden, denn wenn die Konkurenz patzt, dann sollte in Zukunft der Nutznieser SV Annerod heißen und nicht die anderen Vereine.

Tore: Fehlanzeige

25.10.2009 Fussball - Sven Roth sichert das Unentschieden
25.10.2009 | SV Annerod I spielt 2:2 zu Hause gegen Utphe/Trais-H./Inh.
Der SV dominierte zwar das Spiel über die ganze Zeit hinweg, doch eine unterirdische Abwehleistung und eine schwache Abschlussschwäche im Sturm bedeuteten ein 2:2 gegen den dritt-letzten der KIA Kreisliga A Gießen. Mit 25 Punkten aus 14 Spielen hält man zwar Anschluss an die Tabellenspitze, jedoch hat für einen Aufstiegsaspiranten ein Sieg zu Hause gegen Gegner aus dem "Tabellenkeller" normalerweise höchste Priorität. Spielertrainer Marcel Cholibois ärgerte sich zurecht heftig über die nicht überzeugende Leistung seines Teams.

Das Spiel nahm anfangs richtig Fahrt auf, sodass nach einem Zahrt-Freistoß der Ball den Querbalken traf, und Tobias "Pommes" Ackermann mit dem Kopf zum 1:0 abstaubte. Danach ließ man sich zu sehr fallen, sodass Manndecker Nicki Smajek ein böser "Schnitzer" unterlief: Unbedrängt schoss er einen 2m entfernt stehenden Spieler an, der nur noch alleine auf das Tor lief und zum 1:1 einschob. Danach begannen die Gäste aus Utphe phasenweise guten Fußball zu spielen, einen 40m-Freistoß hielt Jens Inzenhofer prächtig, und auch die 3-er Abwehrkette wackelte beim SVA oft.

Der SV fand aber zurück, übernahm das Spiel wieder, doch die Abschlussschwäche ließ stellenweise zu wünschen übrig. Unteranderem mussten die Anneröder auf Offensivkraft Phillip Nießen verzichten, was man deutlich merkte.

Spätestens als der Schiedsrichter auf den Punkt zeigte, war der Ausgleich fällig. Doch der sonst so sichere Schütze Patrick Bortz hielt am glänzend haltenden Keeper, der der beste Gästeakteur auf dem Platz war.

Nach der Einwechslung von André Faber, der zum Schluss viele Zweikämpfe vor allem in der Luft gewann, kam noch mehr Schwung ins Team, Sven Roth erzielte nach klasse Pass den verdienten Ausgleich. Der SV drückte auf den Sieg, doch daraus wurde nichts, da ein Abseitstor von André Faber zurecht aberkannt wurde.

 

Tore: 1:0 Tobias Ackermann , 1:1 , 1:2 , 2:2 Sven Roth

Die II.Mannschaft gewann mit 6:1.

 

19.10.2009 Fussball - Gießener Anzeiger titelt: "Inzenhofer hielt prächtig"
19.10.2009 | Gießener Anzeiger | Inzenhofer hält prächtig und den ASV damit auf Distanz
Annerods Torwart beim 2:0-Sieg nicht zu bezwingen - VfB Wißmar gewinnt Kellerduell (ax).

Mit zahlreichen Paraden trieb Jens Inzenhofer vom SV Annerod den ASV Gießen zur Verzweiflung. Mit 2:0 siegte der SV im Verfolgerduell in der Weststadt und versetzte der Elf von Rudi Haßler im Schatten des Spitzenspiels (siehe Spiel des Tages) einen heftigen Dämpfer. Den musste auch der TSV 1848 Hungen in Wißmar hinnehmen. Das Schlusslicht unterlag ebenfalls 0:2 und verliert immer mehr an Boden im Abstiegskampf. In dem punktete Wieseck II, die in einem miesen Spiel 1:0 bei der Hungener Dreier-SG siegte. zum Spielbericht.

18.10.2009 Fussball - SVA siegt beim ASV - wieder Kontakt zur Spitze
18.10.2009 | mr | SV Annerod I gewinnt mit 2:0 beim ASV
Im nächsten wichtigen Spiel in der KIA Kreisliga A Gießen ging es für die Anneröder nach Gießen, zum ASV. "Ein Sieg, und man ist wieder "da oben" dabei." So lautete ein Satz eines Spielers des SVA vor dem Spiel. Dieser sollte sich auch Bewahrheiten.

In einem hochklassigen Spiel in der I.Halbzeit zeigte der SVA eine konsequente Chancenauswertung. Sven Roth, der seine Form der letzten zwei Spiele wieder bestätigte, markierte den ersten Treffer für die Gäste.
Der ASV konnte sich kaum erholen, da zappelte der Ball wieder im Netz. Martin "Dumbo" Kalus erhöhte 3min nach dem 1:0 auf 2:0.

Nun zog sich der SV 1945 etwas zurück, das merkte der ASV selbstverständlich und erhöhte um Längen ihr Tempo und das Aufbauspiel wurde auch immer besser. Kein Wunder also, dass der Anschlusstreffer fällig war. Aber im Tor der Anneröder steht ja noch ein Jens Inzenhofer, der ein hervoragendes Spiel absolvierte und alles hielt was es zu halten gab, verhinderte immmer wieder erstklassige Torchancen des ASV Gießen, darunter einen Freistoß und mehrere Torschüsse.

Eine niveauarme Begegnung sah man nun aber in Halbzeit II, kaum Torgelegentheiten, wenige Torschüsse, eher Krampf und Kampf statt spielfreudig wie in der ersten Hälfte.

Ein insgesamt erkämpfter, konsequent ausgespielter, wichtiger Sieg beim ASV Gießen.

Tore: 0:1 Sven Roth, 0:2 "Dumbo" Martin Kalus

Den aktuellen Spieplan gibts hier.

Die aktuelle Tabelle gibts hier.

Kennen Sie schon das Gießener-Fußball-Archiv ? Schauen Sie doch mal hier vorbei!!

11.10.2009 Fussball - Rückstand gedreht - 4:2 gewonnen
11.10.2009 | SV Annerod I gewinnt zu Hause gegen Krofdorf/Gleiberg mit 4:2 (1:1)
In einem sehr ausgeglichenem Spiel hatten anfangs die Gäste etwas mehr Spielanteile, wobei ihr Top-Torschütze Heiko Schmidt im gesamtem Spielverlauf von Manndecker Niki Smajek ausgeschaltet wurde. Der SVA musste allerdings nach ca. einer Viertelstunde den 1:0-Rückstand in Kauf nehmen. Ausgegangen war ein Freistoß, der wegen angeblichen Handspiels gepfiffen wurde, und raffiniert ausgeführt wurde. Der 20m Schuss bedeutet die Führung für Krofdorfer um Trainer Ronny Baumbach, der jüngst verpflichtet wurde.

Der SVA gab aber nicht auf, im Gegenteil: Es wurde gekämpft, Zweikämpfe wurden gewonnen. Nach einer Ecke pfiff der kleinliche, aber weil er über das ganze Spiel hinweg diese Linie hielt, gute Schiedsrichter einen Handelfmeter für die Gastgeber, den Patrick Bortz sicher im oberen rechten Eck versenkte. Bis zur Halbzeit blieb es dann beim 1:1.

In der zweiten Hälfte erarbeitete sich der SV Annerod mehr Feldanteile, mehr Ballbesitz und mehr Torchancen. Es war dann auch keine Überraschung, als das 2:1 fiel. Nach einer tollen Kombination vollendete Spielertrainer Marcel Cholibois. Keine fünf Minuten später war das 3:1 fällig, Jens "Jones" Zahrt zog aus 20m ab, der Ball landete unhaltbar im rechten oberen Eck.

Die Krofdorf/Gleiberger kamen nur gelegtenlich zum Zug, aber nach einem Angriff war der Ball irgendwie im Tor der Anneröder versenkt. Es stand nur noch 3:2, doch anstatt dass die Gäste sich nocheinmal aufrappelten, schwächten sie sich selber. Die Nr.12 mekerte zum wiederholten Male, sodass der Schiedsrichter konsequent die "Ampelkarte" (Gelb-Rot) zeigte.

Nun stand dem Sieg nichts mehr im Wege, der SVA erhähte sogar nnoch auf 4:2. Eine Flanke beförderte Martin "Dumbo" Kalus über die Torlinie hinweg ins Krofdorf/Gleiberger Tor.

In Sachen Personalien hat sich auch etwas getan: Als Zugang steht Dominik Lehrmund fest, er kommt von der A-Jgd. TSV Rödgen, ist aber erst nächstes Jahr spielberechtigt, weil er erst dann Volljährig ist. Er wird aber in der II.Mannschaft erst einmal spielen.

Es wird gemunkelt, dass Adriano Vulcano den Verein im Winter verlassen wird. Es gibt aber noch nichts offizielles.

Tore: 0:1 , 1:1 25.min Handelfmeter Patrick Bortz , 2:1 50.min Marcel Cholibois , 3:1 53.min Jens Zahrt , 3:2 , 4:2 80.min Martin Kalus

Schiedsrichter: Erich Brasser

Zuschauer: ca. 100

Den aktuellen Spieplan gibts hier.

Die aktuelle Tabelle gibts hier.


11.10.2009 Fussball - "Zwote" wird eiskalt ausgekontert - Abschluss mangelhaft
11.10.2009 | mr | SV Annerod II verliert mit 6:1 gegen Krofdorf/Gleiberg II
Die "Zwote" hatte im gesamten Spielverlauf zwar etwas mehr Ballbesitz, wurde aber eiskalt ausgekontert. Schon früh zeigte sich, wer einen besseren Torabschluss hatte. In Hälfte Eins fielen alle Tore für Gleiberg nach Kontern, zwei mal aus Abseitsverdächtiger Position, nichtsdestotrotz darf man bei 6 Chancen keine 6 Tore fangen. Ende der ersten Halbzeit fiel nach einer Ecke der 1:6 Anschlusstreffer.

In Hälfte Zwei wollte der SVA II noch Ergebniskosmetik gestalten, dies geling wegen der Abschlussschwäche nicht. Florian "Mali" Krauße verfehlte mit einem Distanzschuss das Tor knapp, Daniel Balser scheiterte 2x am Gästekeeper.

 

04.10.2009 Fussball - SVA feiert Schützenfest bei Lollars "Zwoten" - 8:0
04.10.2009 | mr | SV Annerod I gewinnt bei Lollar II mit 8:0
In einem mehr als einseitigen Spiel, in dem die Gastgeber nur einen harmlosen Torschuss abgaben, feierte der SVA ein Kantersieg. Außerdem zeigte die Mannschaft von Trainer Marcel Cholibois wozu sie, wenn sie einen guten Tag hat, zu Stande ist. Martin Kalus überragte mit 3 Toren, genauso wie Patrick Bortz (3Treffer) und auch der bisher nicht so überzeugende Sven Roth steuerte 2 "Buden" hinzu.

"Mit Konsequenter Chancenauswertung", wie Philipp Nießen, der übrigens nach fünf Minuten bereits verletzt ausschied, nach dem Spiel sagte, "hätten wir durchaus zweistellig gewinnen können."

Am nächsten Wochenende komme ein ganz anderes Kaliber auf dem Anneröder Sportplatz, TSV Krofdorf/Gleiberg ist zu Gast. Anstoß ist um 15Uhr "auf der Platte" in Annerod

Tore: 3x Patrick Bortz, 3xMartin Kalus, 2x Sven Roth

19.09.2009 Fussball - Spitzenspiel beim MTV Gießen endet 1:1
19.09.2009 | mr | SV Annerod I trennt sich beim MTV Gießen mit 1:1
Das Spitzenspiel begann mit einem Platzverweis für den MTV-Keeper nach 5minuten. Der SV Annerod beherrschte über das ganze Spiel den MTV, aber mehr als ein Tor durch Patrick Bortz durch einen Elfmeter wollte nicht gelingen. In der ersten Hälfte führten die Gießener sogar mit 1:0.
Tobi Ackermann verpasste eine Flanke knapp, Patrick Bortz traf nur die Latte des gegnerischen Gehäuses, und so blieb es beim 1:1-Unentschieden.
Am darauf folgenden Spieltag hatte der SVA spielfrei, sodass man in der Tabelle "nur" 6. ist mit 15Punkten aus 10 absolvierten Spielen.

Tore: 0:1 MTV, 1:1 Patrick Bortz (Elfer)

Besonderes Vorkommnis: Rote Karte MTV-Torwart (5.min)

Die II.Mannschaft spielte ebenfalls 1:1.

13.09.2009 Fussball - SV Annerod mit halbem Dutzend gegen Lich II
13.09.2009 | mr | SV Annerod I gewinnt zu Hause gegen Lich II mit 6:2 (5:0)
Am Sonntag-Spätnachmittag (17.00Uhr) besiegte der SV Annerod Lich II mit 6:2 (5:0). Vor knapp 50 Zuschauern sah man vorallem in der 1.Halbzeig wozu der SVA fähig ist. Tolle Kombinationen, schöne Einzelleistung und Kampfgeist betonten das Spiel, und das spielgelte sich auch im Ergebnis wieder.

In den ersten fünf Minuten waren die Gäste noch besser, aber danach fand der Gastgeber immer besser ins Spiel. Bereits nach 14.minunten traf Phillip Nießen nach Freistoß von Jens "Jones" Zahrt per Kopf zum 1:0. Nun ließ der SVA nicht locker und erhöhte durch Patrick Bortz auf 2:0 (22.min). Tobi Ackermann nach Pass und nach Eckball traf per Doppelpack zum Zwischenzeitlichen 4:0 (29. und 32.min). Patrick Bortz traf dann noch zum 5:0 vor der Pause. Nach der Pause schaltete der SVA zwei Gänge zurück, so kam der VfR immer besser in Spiel und erzielte per Elfer das 1:5 und das 2:5 nach Unachtsamkeiten der SVA-Hintermannschaft. Nach Wechseln kamen die Anneröder wieder in die Gänge und erzielte durch Philip Nießen das 6:2. In Hälfte zwei baute der SV Annerod stark ab und spielte stellenweise keinen guten Fußball. Die erste Hälfte ließ sich aber sehen, FSV Fernwald-Akteure wie Daniel Beck und Kai Helbig, die unter den Zuschauern waren, konnten sich eine Scheibe abschneiden vom Fußball der I.Hälfte des SVA (Der FSV Fernwald verlor im Mittelhessenderby mit 2:5).

Tore: 1:0 14.min Nießen, 2:0 22.min Bortz, 3:0 29.min Ackermann, 4:0 32.min Ackermann, 5:0 41.min Bortz, 5:1, 5:2, 6:2 77.min Nießen

Zuschauer: ca. 50

Die II.Mannschaft spielte nicht.

05.09.2009 Fussball - Bortz-Doppelpack reicht nicht - 2:4 Niederlage in Trohe/Alten-Buseck
05.09.2009 | mr | SV Annerod I verliert bei Trohe/Alten-Buseck mit 2:4
Bereits am Samstag Spätnachmittag mussten die Kicker aus Annerod in Trohe/Alten-Buseck ran. Hier setzte es eine bittere 4:2-Niederlage.

Von Anfang an entwickelte sich ein temporeiches Spiel mit vielen guten Szenen, wobei die Gastgeber den besseren Start hinlegten. Bereits nach 10 minuten erzielte Simon Tomaschewski den Führungstreffer für die Hausherren. Langsam erholte sich der SVA von dem Rückstand, doch bevor der Ausgleichstreffer erzielt werden konnte, vollendete Stefan Endrejat zum 2:0 in der 36.minute. Es war bereits sein 12.Saisontreffer bei 8 absolvierten Partien. In Hälfte zwei kam der SV Annerod nochmals zurück: Kurz nach der Pause markierte Patrick Bortz den Anschlusstreffer (48.). Unbeeindruckt vom Tor der Gäste spielte Trohe/Alten-Buseck weiter munter auf und Santino Speier, Toptorschütze der vergangenen Saison, entschied das Spiel mit zwei "Buden". Beide Tore wurden durch Konter erzielt, was bedeutet, dass der SVA nah am Ausgleich war, aber es eben verpasste, in den entscheidenen Szenen Nerven zu bewahren. 2minuten nach dem 3:1 der Gastgeber verkürzte wieder Patrick Bortz zum 2:4. Weitere Tore sollten an diesem Tag nicht mehr fallen, denn der Torhüter von Trohe/Altenbuseck vereitelte Großchancen prächtig.

Tore: 0:1 10.min Tomaschewski, 0:2 36.min Endrejat, 1:2 48.min Bortz, 1:3 59.min S. Speier, 1:4 66.min S.Speier, 68.min Bortz

Die II.Mannschaft des SVA hatte Spielfrei.

Den aktuellen Spielplan gibts hier.

Die aktuelle Tabelle gibts hier.


02.09.2009 Fussball - SV Annerod tritt weiter auf der Stelle - 1:1 gegen Birklar II
02.09.2009 | mr | SV Annerod I und Birklar II trennen sich 1:1
In der Fußball Kreisliga A Gießen kommt der SVA weiter nicht richtig in Fahrt, der angestrebte Aufstiegsplatz rückt immer weiter in Ferne. Es sind aber noch etliche Spiele zu absolvieren. Am Mittwoch abend kam die Cholibois-Truppe aber nicht über ein 1:1 über Aufsteiger Birklar II hinaus. Ein Partie die in einem hohen Niveua geführt wurde, konnte keines der beiden Teams in Hälfte 1 einen Treffer erzielen. Beide Teams zeigten sich von ihrer besten Seite, leichte Vorteile hatte der SV Annerod in Hälfte eins doch gehabt. Im zweiten Spielabschnitt gingen aber plötzlich die Gäste mit 1:0 in Führung. Nichtsdestotrotz spielte der SVA weiter sein Spiel und kam durch Tobi Ackermann zum verdienten Ausgleich. Weitere Chancen wurden leichtfertig vergeben.

Tore: 0:1 ? , 1:1 70.min Tobias Ackermann

 

30.08.2009 Fußball - 1. Mannschaft souveräner 3:1 Sieg
30.08.2009 | mr | SV Annerod I gewinnt zu Hause souverän mit 3:1 gegen Staufenberg
Am letzten Spieltag im August fuhr unser SVA einen souveränen 3:1 Sieg gegen die Gäste aus Staufenberg ein. Von Anfang an entwickelte sich ein Spiel mit vielen kleinen Fouls und aggressiver Spielweise. In der ersten Hälfte machte der SV Annerod das Spiel und erzielte nach knapp einer viertelstunde die 1:0 Führung. Einen Freistoß von Jens Zahrt drückte der kleinste Mann auf dem Feld, Tobias Ackermann, mit dem Kopf über die Linie. Nach dem Führungstreffer kamen die Gäste aber ist in Schwung und erzielten durch Hakan Tuluk in der 30.min aus. Jedoch wollten die Gastgeber noch vor der Pause das 2:1 erzielen. In der 40.min war es dann soweit, eine traumhafte Kombination über Spielertrainer Marcel Cholibois vollendete Kapitän Andreas Franke. In Hälfte zwei spielte der SVA hinten sicher, ließ kaum Chancen zu und wenn dann hielt Keeper Jens Inzenhofer den Ball sicher. Der Schiedsrichter verwieß nach knapp 70 min. Engin Hökelekli wegen angeblicher Zeitverzögerung mit Gelb-Rot. Nicklichkeiten wie rufen "Falscher Einwurf" wurden von dem Schiedsrichter konsequent mit Gelb geahndet. Nichtsdestotrotz schob in der 85.min Patrick Bortz den Ball nach Konter über Jens Zahrt zum 3:1 Endstand ins Staufenberger Tor. Am kommenden Mittwoch, 02.09.2009 empfängt der SV Annerod die SG Birklar II. Anstoß ist um 19Uhr auf dem Sportplatz Auf der Platte in Annerod.

Tore: 1:0 15.min Tobias Ackermann, 1:1 30.min Hakan Tuluk, 2:1 40.min Andreas Franke, 3:1 85.min Patrick Bortz.

Zuschauer: ca. 60 , Schiedsrichter: Ünal Celebi

Reserve: SV Annerod II - SV Staufenberg II 1:0

02.08.2009 Fußball - SV Annerod verliert gegen Rödgen
02.08.2009 | mr | Am ersten Spieltag der A-Liga Gießen verlor SV Annerod in Rödgen mit 2:3 (0:2).
Die Gäste begannen besser und hatten auch mehr Feldanteile. Gute Torchanchen ergaben sich jedoch anfangs nicht. Der SV Annerod dominierte die Partie und spielte sich auch gelegentlich Tormöglichkeiten heraus. Dann aber setzte der TSV Rödgen eien Konter und der Ball war drin. Ein Tor der Marke "Zufallstreffer". Der SVA war leicht verwirrt, doch Jens Zahrt versuchte immer wieder per Freistoß den Ausgleich zu erzielen, was leider nicht gelang, aber für Gefahr sorgte. Die Gäste waren am Drücker aber wieder kamen die Rödgener einmal vors Tor und wieder war er drin - 0:2 aus Anneröder-Sicht. Das war ein Schock für die Gäste, obwohl sie doch das Spiel machten.

Nach der Pause wollten es die SVA-Kicker nochmal wissen. Doch ein Schuss von einem Rödgener konnte SVA-Keeper Jens Inzenhofer nur abklatschen und ein TSV-Spieler musste nur noch einschieben.
Es stand nach 50min 3:0, der Käse war gegessen - dachte man. Erst nach der Einwechslung von Tobias Ackermann kam der SV Annerod wieder in die Partie. Der kleine Stürmer wirbelte vorne herum und konnte wenige Minuten nach seiner Einwechslung den 3:1 Anschlusstreffer erzielen. Jetzt bäumten sich die Gäste nocheinmal auf, die übrigens ohne Philipp Nießen auskommen mussten, und wollten unbedingt das 2:3 oder sogar noch das 3:3 erzielen.
Nach einer Ecke von Jens "Jones" Zahrt drosch Martin Kalus den Ball aus 2m Tor-Entfernung ins Rödgener-Tor.
Viele kleine Nicklichkeiten und kleine Fouls machten es dem Schiedsrichter schwer, die Partie fair und gleichmaßen-gerecht zu leiten. Der SVA wollte zwar den Ausgleich, aber der TSV Rödgen mauerte hinten mit 6-7 Mann zu und verhinderte den Ausgleich.
Somit ist das Trainer-Debüt von Marcel Cholibois nicht geglückt.