2.Mannschaft SV Annerod

SG Obbornhofen/Bellersheim 2 - SV Annerod 2     3:2

Die SG dominierte den ersten Durchgang. Markus (17.) und Andreas Offermanns (32.) sorgten für den verdienten Halbzeitstand. Nachdem 3:0 durch Benjamin Müllers verwandeltem Elfmeter (56.) schien die Partie eigentlich gelaufen. Doch ein Missverständnis in der Obbornhöfer Hintermannschaft brachte Annerod wieder ins Spiel zurück. Jan Talhoff fing eine missglückte Rückgabe ab und erzielte den Anschluss (66.). Nach Adriano Vulcanos 2:3 (83.) wurde es noch einmal richtig eng für die SG. Die große Chance zum Ausgleich aus kurzer Distanz vergab der SVA aber in der letzten Minute.

SV Annerod 2 - FSG Bess/Ett/Langsdorf 2     2:1

FC Großen Buseck 2 - SV Annerod 2     3:7

Die Anneroder Führung durch Nino Parson (6.) und Lucas Smajek (26.) wurde durch Sven Harbach (45.) sowie Benny Blumenauer (50.) egalisiert. Blumenauer (68.) traf nach Nils Holls Treffer (65.) zum 3:3. Nach Treffern von Parson (72., 81.), Adriano Vulcano (85.) und Marcel Schäfer (88.) fiel der Anneroder Sieg etwas zu deutlich aus. Die Ampelkarte sah Tibor König (Großen-Buseck/78.)

SV Annerod 2 - Kessel/Oden/Allertshausen 2     2:3

FSG Wettenberg 2 - SV Annerod 2     3:4

Die FSG machte über weite Strecken das Spiel, versäumte nach der Führung durch Daniel Sorg (5.) aber die Vorentscheidung. Einen Krofdorfer Blackout bestraften Nino Parson (48., 50.) und Sebastian Mauthe (52.). Die Platzherren glichen durch Leonhard Blumrich (60./FE) und den 25-Meter-Flachschuss von Nico Kotsapanagiotog (68.) nach der Ampelkarte für Gästeakteur Patrick Theobald (61.) aus, doch Andre Faber (75./FE) stellte den Spielverlauf erneut auf den Kopf. Nach Gelb-rot für Blumrich (84.) parierte Feldspieler Marcel Gruneveld (89.) einen Foulelfmeter.

SV Annerod 2 - TSV Großen Linden 2     1:2

Zwar diktierten die Gäste die Partie im Mittelfeld, doch am Sechzehner fehlten meist die entscheidenden Impulse. Einzige Ausnahme war die Führung durch eine Einzelleistung von Dennis Gurband (15.). In den zweiten 45 Minuten steigerten sich die Gastgeber, die nun aggressiver auftraten. Dem Foulspiel an Tobias Frisch folgte der von Marcel Schäfer (60.) verwandelte Strafstoß zum 1:1. Danach war die Partie völlig offen, allerdings waren Torchancen Mangelware. Der Ampelkarte für Heimakteur Chirno Jallow (85.) folgte durch Mentor Hamdija (90.+2) der glückliche Siegtreffer der Gäste.

SV Annerod 2 - FSG Wettenberg 2     4:2

Dank eines überragendem Marcel Schäfer siegte unsere 2.Mannschaft am Dienstag „Auf der Platte“ mit 4:2 gegen die Gäste aus Wettenberg. In einem unterhaltsamen und jederzeit ausgeglichenen Spiel erzielte der bullige Stürmer drei Tore. Tobias Reinhardt sorgt mit seinem Treffer zum 4:2 für die Entscheidung.

SG Treis/Allendorf 2 - SV Annerod 2     1:2

Für die überlegenen Lumdataler traf Immanuel Kontaxis (40.) zur Führung. Dass die Heimelf nicht nachlegte, sollte sich durch späte Tore von Marcel Schäfer (83.) und Jens Inzenhofer (85.) bitter rächen.

SV Annerod 2 - TSG Leihgestern 2     2:4

Von der 1:0-Führung, die Michael Kirschbaum nach 360 Sekunden markierte, zehrte die TSG-Zweite lange. Dann folgte ein Doppelschlag durch Cherno Jallow (27.) und Florian Siebert (32.), die das Blatt zu Gunsten der Anneröder wendeten. In Hälfte zwei schwanden auf Seiten der Heimelf sichtlich die Kräfte, so dass Jonas Bellinger (56.) zum Ausgleich kam. Zwei blitzsaubere Konter von Cem Sener (80., 90.) sorgten dafür, das die Gäste drei Zähler mitnahmen.

SV Annerod 2 - SG Birklar 2     2:7

Zunächst netzte Jens Inzenhofer zur Anneröder Führung.Dann setzte sich die

spielerische Dominanz der Birklarer durch,die mehrere Spieler der ersten

Mannschaft in ihren Reihen hatten.Zum 1:3 Zwischenstand drehten Lars Kammer,Rafal Gula und Williams Bellof die Partie.Dann bewies Nikolas Pinkl

per hattrick seinen Torriecher zum 1:6 für Birklar.Nach dem Seitentausch drosselten die Gäste ihr Tempo,sodass es durch Bellof ledeglich ein weiteres Mal klingelte.Zu guter Letzt betrieb Inzenhofer Ergebniskosmetik.

TSV Kleinlinden 2 - SV Annerod 2     0:2

Mit vielen Gastgeschenken brachte sich der Spitzenreiter in Bedrängnis, Florian Siebert sagte in der 30. Minute beim SV-Führungstreffer danke. Fünf Minuten nach der Pause setzte TSV-Torjäger Daniel Rohm zu allem Überfluss einen Foulelfmeter neben den Pfosten. Bei 80 Prozent Ballbesitz und einer Vielzahl an vergebenen Chancen mussten die Gastgeber das 0:2 durch Marcel Schäfer (70.) hinnehmen. In Minute 80 scheiterte Heimakteur Benny Höfer am Anneroder Pfosten.

SG Laubach/Rupperstburg/Wetterfeld 2 - SV Annerod 2     1:3

Die Anneröder Führung von Marcel Schäfer und Timo Volk täuschte über den

ausgeglichenen Spielverlauf hinweg.Die Gäste stellten sich nach dem 1.2

von Thorsten Rühl im Abschluss nicht nur wegen ihres dritten Treffer von Florian Siebert cleverer an.

 

SV Annerod 2 - TSG Wieseck 2     4:4

Nach einer starken ersten Halbzeit ging der SV Annerod 2 mit 1:0 durch Marcel Schäfer in Führung.Nach einer Ecke von Adriano Vulcano erhöhte der SV sogar durch ein Eigentor der TSG auf 2:0. Wieseck 2 gab nicht auf und kam vor der Pause noch auf 2:1 heran.In Halbzeit 2 spielte der SV wieder,doch nach einigen unklarheiten in der Abwehr kam der Ausgleich zum 2.2.Nach einer Ecke schraubte sich Steffen (Fifty) Zessin nach oben und köpfte zum 3:2 ein.Der SV Annerod wollte nachlegen. Arwed Schäfer setzte Annerods Andre Faber mit einer Traumflanke auf der rechten Seite in Szene und dieser hatte keine Mühe das Ergebnis auf 4:2 zu ändern.Leider verlor der SV Annerod ab der 84. Minute den Faden und die TSG konnte noch auf 4:3 und 4:4 ergänzen.

TSV Lang-Göns 2 - SV Annerod 2     2:1

Felix Reuhl entschied die umkämpfte Partie mit seinem spätem Treffer

unmittelbar nach einer Gelb-roten Karte für den SV Annerod in der 81. Minute

zugunsten der Gastgeber,die kurz zuvor erst den Ausgleich durch Marcel Schäfer kassiert hatten.Bei der Führung profitierte Langgöns von einem Eigentor des SV durch Steffen Zessin.In der 85. Minute hatte der SV Annerod die Chance zum 2:2.Doch Florian (Flo) Siebert verschoss einen Elfmeter.

SV Annerod 2 - SG Trohe/Alten Buseck 2     3:3

In einer fairen Partie mit einem gerechten Remis war es ein Spiel auf sehr gutem Niveau.Die SG Trohe/Alten Buseck 2 schaffte es mit Kevin Weber aus 25m mit 1:0 die Führung zu übernehmen.Der SVA 2 antwortete nach einer Ecke von Adriano Vulcano mit Tobias Reinhardt.Marvin Knaus erhöhte schnell auf 1:2.Wiederum nach einer Ecke schraubte sich Torjäger Florian (Flo) Siebert nach oben und verkürzte auf 2:2.In Halbzeit zwei köpfte Nicolas Smajek nach einem Freistoß das 3:2.Jetzt wollte der SVA 2 das Ergebnis halten.Jedoch konnte die SG Trohe/Alten Buseck 2 noch auf 3:3 in der 75. Minute durch Marvin Knaus ausgleichen.

SV Annerod 2 - MTV Giessen 2     3:1

Von Beginn an waren die Platzherren spielbestimmend und gingen in der 22. Spielminute durch Christian Plan verdient in Führung. Fünf Minuten danach spielte die Anneroder Reserve ein Eigentor der Gäste zum 2:0 in die Karten. In Minute 34 trat SV-Akteur Jens Inzenhofer zum Foulelfmeter an, traf aber nur das MTV-Aluminium. Dies war ein Grund, den nächsten Strafstoß Marcel Schäfer zu überlassen, der sieben Minuten nach dem Seitenwechsel sicher zum 3:0 vollstreckte. Nur 180 Sekunden danach zog MTV-Akteur Benedict Kaiser aus 20 Metern zum 1:3 ab. Die letzte halbe Stunde mussten die Gastgeber in Unterzahl zu Ende spielen, da sich Plan (60.) die Ampelkarte abholte. Dies gelang jedoch ohne größere Schwierigkeiten.

SV Annerod 2 - SG Obbornhofen/Bellersheim 2     1:1

Die Gäste waren in Halbzeit eins überlegen und führten durch Timm Benjamin aber nur mit 1:0.Zusätzlich waren hier noch zwei Lattenknaller zu notieren.In der zweiten Hälfte spielten dann nur noch die Gastgeber.Diese kamen aber nur noch zum 1:1 Ausgleich durch Christian Plan.Auch hier wurden zwei große Chancen von Florian Flo Siebert und Adriano Vulcano vergeben.Letzendlich ein gerechtes Remis.

SV Annerod 2 - FC Großen Buseck 2     2:1

Der auf dem Steinbacher Kunstrasenplatz ausgetragene Rückrundenauftakt sah zunächst die Gäste spielerisch besser, ohne dass es zu Toren kam. Nach dem Pausentee gingen die Platzherren entschlossener zur Sache, so dass Florian Siebert (73.) nach einem Eckstoß per Kopf zur Stelle war. Doch nur 240 Sekunden später drosch Ruben Demirel die Kugel per Drop-Kick zum 1:1-Ausgleich in die Anneröder Maschen. Davon ließen sich die Gastgeber aber nicht zurückwerfen, fünf Minuten vor dem Abpfiff zog Adriano Vulcano aus 25 Metern ab und dem Großen-Busecker Schlussmann rutschte das Spielgerät durch die Finger zum nicht unverdienten 2:1-Siegtreffer der Platzherren.

TSV Großen Linden 2 - SV Annerod 2     3:3

Eine Unaufmerksamkeit in der TSV-Deckung nutzte Jan Talhoff nach 240 Sekunden zur Anneroder Führung. Die Platzherren ordneten ihren Spielaufbau neu und schlugen durch Philipp Aalken (24., 29.) zurück. Fünf Minuten nach der Pause schienen durch Denis Gurband die Würfel zu Gunsten der Großen-Lindener Reserve gefallen, doch dann stellten sich konditionelle Probleme ein. Die Gäste witterten ihre Chance, sodass Timo Volk (63.) auf 2:3 verkürzte. Für den leistungsgerechten 3:3-Endstand sorgte Martin (Dumbo) Kalus (78.).

SV Annerod 2 - SG Treis/Allendorf 2     1:3

In der durchwachsenen Begegnung konnte Gästeakteur Immanuel Kontaxis nach elf Minuten per Seitfallzieher einschießen. Sekunden vor dem Halbzeitpfiff fasste sich SV-Akteur Florian Siebert aus 25 Metern ein Herz und hatte Glück, da dem Treiser Keeper die Kugel durch die Finger rutschte. Zuerst parierte SV-Keeper Moritz Schauer den Strafstoß von Manuel Höres (69.), der aber im Nachschuss versenkte. Per Konter machte Guido Krapp (74.) den Deckel drauf, ehe Gästeakteur Höres (90./Gelb/rot) vom Platz flog.

TSG Leihgestern 2 - SV Annerod 2     0:2

Von den beiden Blitztoren durch die Gästeakteure Florian Siebert (2.) und Dominik Stasch (9.) sollte sich die Leihgesterner Reserve im restlichen Spielverlauf nicht mehr erholen. Daher hatte Annerod leichtes Spiel, den Vorsprung über die Zeit zu bringen.

SG Birklar 2 -SV Annerod 2     0:2

Einen guten Sommerkick boten beide Teams, der einen verdienten Sieg des SVA 2 für sich entschied. Nach dem 0:1 von Gästeakteur Philipp Spelkus enttäuschten die Birklarer Reserve auf der ganzen Linie. Fünf Minuten vor Abpfiff machte die Anneroder Zweite in der fair geführten Partie mit einem sehenswerten Kopfball von Florian Siebert alles klar.

SV Annerod 2 - TSV Kleinlinden 2     1:2

Nach gerade einmal 240 Sekunden klatschte das Spielgerät durch Gästeakteur Hakan Özen an den Anneröder Pfosten. Die Gastgeber versteckten sich aber keineswegs, so gelang nach einer halben Stunde Nino Parson aus spitzem Winkel der SV-Führungstreffer. 60 Sekunden vor dem Pausenpfiff prüfte auch Julian Dietrich das Anneröder Torgestänge. Im zweiten Spielabschnitt bauten die Platzherren konditionell mehr und mehr ab, der Ausgleich war nur eine Frage der Zeit. In der 70. Minute war es durch Tim Jenisch soweit, als er die Kugel unhaltbar aus 20 Metern in das Tordreieck hämmerte. Der Primus warf alles nach vorne und Jenisch (76.) belohnte sich ein zweites Mal mit dem 2:1-Siegtreffer. Nach einem Gerangel sahen Jean Fundeng (85./TSV) und Nino Parson (85./SV) die Ampelkarte.

SG Trohe/Alten Buseck 2 - SV Annerod 2     3:0

Die Platzherren ließen Ball und Gegner laufen, sodass die Gäste durch Jens Rasch (25.) frühzeitig ins Hintertreffen gerieten. Auch im zweiten Abschnitt blieb die Troher Reserve klar Herr der Lage, Manuel Schellenberger (54.) markierte die 2:0-Vorentscheidung. Nach Foulspiel im SV-Strafraum an Rasch scheiterte Marvin Biesenroth (60.) am Gästekeeper. Das 3:0 holte Daniel Baumann in der Schlussminute aber nach.

SV Annerod 2 - SG Laubach/Rupertsburg/Wetterfeld 2     4:1

Beim klaren Heimsieg der Anneröder Zweitvertretung schoss Florian Siebert das erste und das letzte Tor (17. und 73.), dazwischen trafen Julian Vogeltanz (22.) für die Dreier-SG sowie Nino Parson (24.) und Adriano Vulcano (57.) für den SVA.

FSG Bess/Ett/Langsdorf 2 - SV Annerod 2     5:2

Angeführt von einem überragendem Florian Kremer feierte die FSG einen deutlichen Sieg.Falco Höfeld ,Kremer und Andre Teschner schossen die Tore,

während auf der Gegenseite Nino Parson mit einem Doppelschlag für die tapferen kämpfenden Gäste die Tore erzielte.

TSG Wieseck 2 - SV Annerod 2     2:2

Schon nach 120 Sekunden klingelte es erstmals im Anneroder Kasten, Daniel Ebel hatte für die Gießener Vorstädter genetzt. Für den etatmäßigen Schlussmann stand Libero Oliver Ladach im Kasten und war bei beiden Gegentreffern machtlos. Sechs Minuten nach Wiederbeginn baute TSG-Akteur Christian Zeizinger zunächst die Führung aus. In der Folgezeit versäumten es die Platzherren, den Sack zu zumachen. Ein Handelfmeter brachte den Gast durch Nico Kotsapanagiotou (69.) heran. Das am Ende leistungsgerechte Remis markierte Adriano Vulcano

SV Annerod 2 - TSV Langgöns 2     1:3

Obwohl die Lang-Gönser Reserve den Relegationsplatz bereits in der Tasche hatte, wollte man nichts abschenken. Schon nach zehn Minuten netzte Simon Yavar für die Gäste. Die TSV-Dominanz hielt danach an, so dass Raith Anderson (28.) und Sedi Erdinc (37.) für die Vorentscheidung sorgten. Im zweiten Abschnitt plätscherte die Partie dem Ende entgegen, die Platzherren konnten lediglich durch Patrick Bieger 180 Sekunden vor dem Schlusspfiff verkürzen.

MTV Gießen 2 - SV Annerod 2     3:1

Im Spiel um die goldene Ananas hatten die Männerturner durch Jürgen Dinkel (40.) zunächst die Nase vorn, Mitte der zweiten Hälfte glich Nino Parson (75.) nicht unverdient aus. Dass die Gäste durch Philipp Spelkus in Führung hätten gehen können, vereitelte MTV-Keeper Simon Henning mit einer Glanzparade. Eine mögliche Punkteteilung konnten die MTV-Akteure Benedict Kaiser (88.) und Mario Späth (90.) zum 3:1-Endresultat noch rechtzeitig abwenden.